Lesezeit: ca. 2 Minuten

Nikon D5 und D500 – (quasi) automatische Fokus-Justierung

Nikon hat seine D5 und D500 mit einem Gimmik ausgestattet, das eine automatische Feinjustierung des Autofokus möglich macht. Dummerweise findet man dazu nichts im großzügigen 400-Seiten Handbuch.

Nikon D5 und D500

(Quasi) automatische Fokus-Justierung

Nikon hat seine D5 und D500 mit einem netten Gimmik ausgestattet, das eine automatische Feinjustierung des Autofokus möglich macht. Dummerweise findet man dazu nichts im großzügigen 400-Seiten Handbuch. Funktionieren tut’s trotzdem (meistens).

So geht’s:

Die Kamera wird am besten auf ein Stativ montiert und mit dem zu justierenden Objektiv auf das gewünschte Motiv möglichst exakt fokussiert. Das Ganze erfolgt im Live-View-Modus (Kamera). Der Kontrastautofokus sollte gewählt sein.

Achtung: Nur der mittlere Autofokussensor kann kalibiert werden!

Jetzt im Live-View die mittlere Taste der Vierwege-Wippe (nicht Joystick!) drücken. Das AF-Messfeld springt in die Mitte. Mit Hilfe der Lupe (Lupentaste mit dem Plus-Symbol links am Display) kann der Fokus nochmal kontrolliert werden und bei Bedarf nachjustiert werden.

Autofokus Nikon D5 und D500
Bild 1, Videaufnahmetaste (oben) und AF-Wähler (linke Kameraseite)
Nikon D5 D500
Bild 2, Infodialog
Nikon D500 Menü
Bild 3, AF-Feinabstimmung

Der Live-View bleibt aktiv. Jetzt drückst du die Taste im AF-Wähler und die Videoaufnahmetaste gleichzeitig für ein paar Sekunden (Bild 1). Daraufhin zeigt dir das Display einen Infodialog an (Bild 2). Nach Bestätigung mit “Ja” misst die Kamera das Ziel mit dem Phasenautofokus an und speichert den Wert ab.

Im Systemmenü (Bild 3) kannst du die AF-Feinabstimmung auf der ersten Seite im letzten Menüpunkt kontrollieren. Wichtig ist, dass die Feinabstimmung über den entsprechenden Menüpunkt generell aktiviert sein muss. Positive Werte stehen bei Nikon für einen Frontfokus. Bei einem Backfokus wird ein negativer Korrekturwert gespeichert.

Der gespeicherte Wert gilt immer für das verwendete Objektiv. Die Kamera erkennt aufgrund der Seriennummer des Objektivs, welches gerade angesetzt ist und übernimmt den gespeicherten Wert automatisch. Naturgemäß funktioniert diese Einstellung bei Zoom-Objektiven immer nur für die bei der Feinjustierung gewählte Brennweite und den Abstand zum Motiv. Nimmt man bei Festbrennweiten den Abstand zum Motiv, den man üblicherweise meistens verwendet, klappt die semi-Autofokus-Feinjustierung der D5 und der D500 ganz gut. Viel Erfolg…

Dein

Dieter Greven

Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, kannst du ihn natürlich gerne teilen. Wenn du mir etwas Gutes tun möchtest, kannst du mir einen Kaffee kaufen. Ich liebe Kaffee und freue mich über jede Tasse. Danke!

Gefällt dir dieser Beitrag? Dann teile ihn doch bitte.

Ähnliche Artikel: